Denkmal des Monats - Oktober 2006

Südliches Westfalen und Münsterland
Pfarrkirche St. Alexander (Schmallenberg)





Die Pfarrkirche St. Alexander ist eines der bedeutendsten Baudenkmale im Historischen Stadtkern. Das markante Bauwerk prägt mit seiner zentralen Lage das Erscheinungsbild der Schmallenberger Altstadt und ist nun mit seinem neuen Kirchturm wieder zu einem Blickfang aus weiter Ferne geworden.

Im Wesentlichen ist die heutige Pfarrkirche in zwei Bauphasen entstanden. Etwa Mitte des 13. Jahrhunderts wurde eine kleine romanische Hallenkirche errichtet, deren verbliebenen Bestandteile weiß verputzt sind und sich so von dem übrigen Bauwerk absetzen. Die Erweiterung des Kirchengebäudes erfolgte in den Jahren 1905/06 im neuromanischen Stil nach den Plänen des Aachener Dombaumeis-ters Josef Buchkremer.

Nach dem Abbruch des alten und baufälligen Kirchturmes wurde im Jahre 2001 mit dem Bau eines neuen Turmes begonnen, dessen Einsegnung und  Fertigstellung im September 2004 gefeiert werden durfte.

Im Rahmen der Stadterneuerung konnte mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-West-falen und der Stadt Schmallenberg die steinsichtige Verkleidung des neuen Kirchturmes ermöglicht werden. Gefördert wurden die Mehrkosten der Natursteinverblendung.

Im Rahmen der Stadterneuerung konnte mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-West-falen und der Stadt Schmallenberg die steinsichtige Verkleidung des neuen Kirchturmes ermöglicht werden. Gefördert wurden die Mehrkosten der Natursteinverblendung.