Historischer Ortskern Bergneustadt

Stadtportrait

Bergneustadt gehört zu den ältesten Städten des Oberbergischen Landes. Eine reizvolle Landschaft, die zu Spaziergängen oder auf den vielen Reitwegen zu Ausritten einlädt. Ein lohnenswertes Ziel bei den Ausflüge in die Natur ist das "Schwedenkreuz" im Kirchdorf Belmicke, das an die sagenumwobene Ermordung des Peter Butz von Drolshagen durch die Schweden im Jahr 1635 erinnert.

Bergneustadt ist zu jeder Jahreszeit ein beliebtes Ziel für Tagestouristen und Feriengäste. Im Sommer starten auf dem Segel- und Motorflugplatz Sportflugzeuge zu Rundflügen über das Oberbergische Land, im Winter lässt es sich auf der einzigen beleuchteten Loipe Nordrhein-Westfalens besonders gut Langlaufen.

Lohnenswert ist ein Spaziergang durch die idyllische Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern und schiefergedeckten Häusern, die ebenso das Ortsbild verschönern wie der "Losemundbrunnen", auf dem "Minchen" und "Jettchen" thronen. Ein einzigartige Panoramablick über die Altstadt und das Umland von Bergneustadt bietet sich den Besuchern, die den Aufstieg auf den 447 Meter hohen "Knollen" bewältigen.