Historischer Stadtkern Hückeswagen

Stadtportrait

"Rothenburg ob der Wupper", so wird Hückeswagen wegen ihres romantischen Flairs gern mit der Stadt in Süddeuschland verglichen. Und das nicht zu Unrecht. Die 16.000-Einwohner-Stadt liegt im Naturpark Bergisches Land zwischen der Wupper- und Bevertalsperre.
Die Geschichte der Stadt ist bei einem Bummel durch den historischen Ortskern allgegenwärtig. Entlang der Markt- und Islandstraße finden die Besucher liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser und Gebäude mit altbergischen Schiefergiebeln. Die alte Tuchmachervilla und das Weberdenkmal im oberen Island sind Belege dafür, dass in Hückeswagen einst traditionelles Handwerk zu Hause war.

Die "Perle des Bergischen Landes" besitzt zudem ein vielseitiges Kultur- und Freizeitangebot. Erholungssuchende und Wassersportler finden an den nahegelegenen Talsperren und Flüssen ideale Voraussetzungen. Romantische Hotels, gemütliche Pensionen bieten Gastlichkeit für jeden Geschmack. Wer Hückeswagen besucht, sollte unbedingt einmal die regionalen Köstlichkeiten wie "Untereinandergekochtes" oder "Waffeln mit steifem Reis" probieren. Kammerkonzerte im Schloss in der kalten Jahreszeit sowie Heimat- und Altstadtfest im Sommer sind überregional bekannt.