Historischer Ortskern Schleiden-Olef

Stadtportrait

Die günstige Lage inmitten des Deutsch-Belgischen Naturparks macht Olef, das Eifelstädtchen am nördlichen Ortsausgang der Stadt Schleiden, zu einem idealen Ausgangspunkt für Wandertouren und Ausflüge. Im historischen Ortskern wohnen heute 360 der insgesamt 1.400 Einwohner.

Olef kann mit einem besonderen Sommerereignis aufwarten: Woche für Woche bummelt der historische Dampfzug auf seinem Weg durch das Schleidener Tal schnaubend mitten über den Dorfplatz auf den Schienen der alten Bahnstrecke Kall – Hellenthal und unterbricht für einen Moment die Idylle des beschaulichen Ortes.

Die Region mit ihrer imponierenden Vielfalt von Natur und Kultur lockt zu jeder Jahreszeit. Ideale Voraussetzungen für einen Aktivurlaub mit Wandern, Radwandern oder Wassersport ziehen die Besucher im Sommer in diese Eifelregion. Aber auch die Wintersportler finden mit gespurten Loipen, Rodelstrecken oder zauberhaft verschneiten Wanderwegen beste Möglichkeiten, um ihrem Freizeitvergnügen nachzugehen. Lohnende Ausflugsziele sind der Urft- und Rurstausee, aber auch die Nachbarstadt Schleiden und der Kneippkurort Gemünd.