Historischer Stadtkern Werne

Stadtportrait

Werne an der Lippe – gelegen zwischen Dortmund und Münster an der Grenze zum Ruhrgebiet – öffnet seine Tore weit in die Parklandschaft des Münsterlandes. Attraktiv und liebenswert sind die Eigenschaften, die der Stadt ihr besonderes Flair verleihen. Lage, Vielfalt und Tradition machen aus Werne einen typischen Ort des Münsterlandes, das für seine stilvolle Landschaft und Wohnlichkeit bekannt ist. Rund 32.000 Einwohner leben in der Stadt, die etwas abseits der Großstädte ein beliebtes Naherholungsgebiet ist. Das Wasser beeinflusst heute das Gesicht der Stadt: Der See im Stadtpark und die Lippe sind wie geschaffen, um an den Ufern spazieren zu gehen oder ausgedehnte Radtouren zu unternehmen. Beliebter Treffpunkt ist das Natur-Solebad mit seinem großzügigen Freigelände und Hallenbad.

Wernes bekanntestes Volksfest ist der Simon-Juda-Markt, der seinen Ursprung in der Verleihung des Marktrechtes von 1362 hat und heute das größte Volksfest an der Lippe ist. Vielschichtig ist auch das Angebot rund um Kunst und Kultur. Die Aufführungen der Freilichtbühne begeistern das Publikum ebenso wie die Ausstellungen im Stadtmuseum. Lohnenswerte Ausflüge bietet auch die Nachbarschaft mit den Schlössern Nordkirchen und Cappenberg, der Marina in Bergkamen-Rünthe und der westfälischen Metropole Münster.